Swiss Indoors Basel 2020 vor der Absage

18. Jun 2020

Auch die Swiss Indoors Basel (24. Oktober bis 1. November), das drittgrösste Hallenturnier in der globalen ATP Tour, drohen ein Opfer der Corona-Pandemie zu werden, und dies ausgerechnet anlässlich des 50-Jahr-Jubiläums. «Der Virus hat leider mehrere Matchbälle, zum Spielverderber zu werden», skizzierte Turnierpräsident Roger Brennwald die radikal ungünstigen Vorzeichen für das Tennisfest.

Abstimmung mit der ATP

Die ATP, die führende Standesorganisation im Männertennis, hat in diesen Tagen eine Wiederaufnahme der Tour ab 14. August (Washington) bis zum 27. September (French Open) veröffentlicht. Im Rahmen des gegenseitigen Austausches haben die Swiss Indoors Basel der ATP mitgeteilt, dass sie wegen der gegenwärtigen Lage auf die diesjährige Austragung des Turniers verzichten möchten. Mitte Juli will dann die ATP über den Rest der Saison informieren.

Geisterspiele für Basel keine Alternative

Die Swiss Indoors Basel haben die Situation sorgfältig evaluiert. «Uns erscheint eine Indoor-Austragung mit gut 10`000 Besuchern und Mitarbeitenden pro Tag in diesem Jahr angesichts der medizinischen, sozialen und wirtschaftlichen Unsicherheit nicht durchführbar. Und mögliche Geisterspiele sowie Social-Distancing mit einem reduzierten Zuschaueraufkommen kommen für uns in Basel allein schon aus wirtschaftlichen Gründen nicht in Frage», sagt Roger Brennwald.

Vorverkauf ausgesetzt

Sollten die Swiss Indoors Mitte Juli definitiv abgesagt werden müssen, werden bereits erworbene Tickets durch Ticketcorner zurückerstattet, oder sie behalten für das kommende Jahr ihre Gültigkeit. Der angelaufene Vorverkauf wird bis zum endgültigen Entscheid, das heisst bis Mitte Juli 2020, ausgesetzt.

Menu Title